You are currently viewing NRZ und RP berichten über Radiologie im St. Willibrord-Spital

NRZ und RP berichten über Radiologie im St. Willibrord-Spital

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Presse

„Verbesserte Versorgung für Radiologie-Patienten“ so titelt die NRZ. Denn seit kurzem werden in der Radiologie auch ambulante, gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten versorgt – und das erstmals in Emmerich. Möglich macht das die Übernahme der Radiologie durch das MVZ Radiologie im Forum Wesel unter der Leitung von Geschäftsführer PD Dr. med. Lino Sawicki-Dorst.

„Wir freuen uns im Emmerich unsere diagnostischen Leistungen jetzt nicht nur stationär, sondern auch ambulant anbieten zu können“, wird Sawicki-Dorst in den beiden Veröffentlichungen zitiert.

Patientinnen und Patienten aus Emmerich profitieren nun erstmals von MRT- und CT-Terminen vor Ort. Ziel des Radiologie-Teams ist es, MRT-Termine binnen zwei Wochen zu ermöglichen. Üblich seinen Wartezeiten von sechs bis acht Wochen, so Sawicki-Dorst.

Die vollständigen Zeitungsartikel lesen Sie hier:

Rheinische Post: „Radiologie: Ambulant für Kassenpatienten“
NRZ: „Verbesserte Versorgung für Radiologie-Patienten“